Zur „Für den Frieden“-Konferenz am 17./18. Juli in München

Am 17./18. Juli 2021 findet an einem bislang nicht öffentlich kommunizierten Ort in München eine Konferenz mit dem Titel „Für den Frieden“ statt, bei der sich ein Sammelsurium von Aktivist*innen aus dem rechtsesoterischen und rechtsradikalen Spektrum die Klinke in die Hand gibt.[1] Organisiert wird die Konferenz von der Initiative Friedensweg, die sich als internationale „Pilgerbewegung“ für den Frieden versteht und vom Hambacher Kulturförderverein getragen wird.[2] Diese hat bereits 2019 eine Konferenz gleichen Namens in Erding veranstaltet, über die wir berichtet haben[3] und gegen die auch andere antifaschistischen Initiativen und diverse Kommunalpolitiker*innen protestiert haben[4]. An dieser Stelle möchten wir uns die Teilnehmer*innen der diesjährigen Konferenz näher anschauen – und das unter dem Aspekt, was sich durch Corona und Querdenken verändert hat.


Erich Hambach

Der erste Vorstand der Initiative Friedensweg ist Erich Hambach, der ebenfalls auf der Konferenz auftreten wird, und als Gesicht von Verein und Bewegung fungiert. Auf seiner eigenen Homepage[5], in mehreren Interviews für die rechten Kanäle KenFM, bewusst.tv, stein-zeit.tv und quer-denken.tv, in öffentlichen Vorträgen und in seinem beim rechtsradikalen Osiris-Verlag erschienen Buch „BARGELD ADE. Scheiden tut weh“[6] gibt er ausgiebig sein Weltbild preis, das ausgesprochen verschwörungsideologisch, reaktionär und anschlussfähig an antisemitische Narrative ist. Darin zitiert er zustimmend Jan Udo Holey (Jan van Helsing) hinsichtlich seiner Verschwörungsvorstellungen über die Illuminat*innen und bedankt sich bei David Icke.[7] Während Icke von einer Verschwörung reptiloider Außerirdischer (!), von einer NWO, die diese errichten wollten, von Illuminat*innen, die diese Verschwörung vorantreiben würden, von unterirdischen Hohlräumen und von implantierten Chips in menschlichen Körpern fabuliert und dabei die Protokolle der Weisen von Zion als Quelle anführt[8] (ein antisemitisches Plagiat aus dem frühen 20. Jh., das eine jüdische Weltverschwörung belegen soll und auch von der NSDAP verbreitet wurde[9]), wirkt er im Vergleich zu Holey noch regelrecht harmlos. Dieser beruft sich in seinen Schriften wie Icke auf die Protokolle der Weisen von Zion, verbreitet die antisemitische Ritualmordlegende, spricht von einer Verschwörung des „jüdischen Bankensystems“ und der Familie Rothschild, postuliert eine jüdische Kriegserklärung an das Deutsche Reich 1939 und das Ziel der Errichtung einer „Neuen Weltordnung“.[10] Einige seiner Bücher wurden wegen Volksverhetzung auch schon indiziert, in der Schweiz gar verboten.[11] Kurzum: Holey verbreitet offen rechtsradikale antisemitische Propaganda.

Soweit zu Hambachs Vorbildern. Doch was behauptet er selbst? Unter anderem, dass das aktuelle „Zins- und Schuldgeldsystem“ dazu diene, Menschen zu versklaven und Nationen wie Völker in Kriege zu treiben.[12] Hinter diesem System steckten „Finanzeliten“ und Politiker, die „mit dreisten Behauptungen und geschickter Manipulation“ „uns“ steuern würden. Ihr nächstes Ziel sei die Abschaffung des Bargeldes, um dadurch einerseits die Menschen um ihre persönliche Freiheit zu bringen, sie verstärkt zu kontrollieren und zu „Kontosklaven“ zu machen und andererseits die Grundbesitzer*innen zu enteignen. Unter Verwendung des auch in PEGIDA-Kreisen beliebten Slogans „Wir sind das Volk“ ruft er seine Rezipient*innen zu einer „friedlichen Revolution“ gegen die ominösen Eliten, deren Identität er nicht weiter konkretisiert, auf.[13]Die Offenheit zu antisemitischen Mustern ergibt sich aus der Frontstellung zwischen dem „Volk“ und der „Elite“, die nicht im Sinne des Volkes handelt, dieses mit seinem Zinssystem sogar manipuliert, versklavt und in Kriege stürzt – soweit ein Narrativ, das sich auch in der AfD findet[14]. Der Begriff der „Versklavung“ durch Zinsen und Bargeldabschaffung, den er häufiger gebraucht, suggeriert ein persönliches Herrschaftsverhältnis zwischen „Volk“ und „Elite“ in einer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung wie der kapitalistischen, in der Herrschaft tatsächlich unpersönlich, abstrakt und versachlicht ist. Die explizit formulierte Zinskritik unter Affirmation einer einfachen Geld-, Tausch- und Marktwirtschaft ist wiederum anknüpfungsfähig an eine antisemitische Tradition, die auf den nationalsozialistischen Ökonomen Gottfried Feder zurückgeht.[15] Dieser sprach dezidiert von einer „Zinsknechtschaft“ und differenzierte zwischen einem schaffendem und einem raffendem Kapital, das er jeweils mit dem deutschen Volk bzw. mit Jüdinnen*Juden identifizierte. Das Weltbild Hambachs ist mit dem Feders nahezu identisch – von der Dämonisierung des Zinses, dem Gerede von „Knechtschaft“ bzw. „Versklavung“ bis hin zur Stilisierung des deutschen Volkes als Opfer der Finanzeliten. Der einzige Unterschied zwischen beiden liegt darin, dass Hambach diese Eliten nicht ausdrücklich mit Jüdinnen*Juden identifiziert.

Doch finden sich auch andere Verschwörungsideologeme aus dem rechtsradikalen Spektrum in seinen Ausführungen. So führt er das Bienensterben auf Chemtrails zurück, behauptet die Existenz subkutaner Chips in großen Teilen der US-amerikanischen Bevölkerung, die ihnen u. a. im Zuge der Gesundheitsreform Obamacare implantiert worden seien, außerdem, dass die USA Länder wie den Irak oder Nordkorea deswegen in der Vergangenheit bekriegt oder bedroht hätte, um sie um ihre unabhängige Finanzpolitik zu bringen[16], oder dass das Kürzel „www“ im Webbrowser für „666“ stehe und eine satanische Botschaft enthalte[17]. Zudem empfiehlt er seinen Rezipient*innen, zur Wertsicherung das private Geldvermögen der Bank zu entziehen und in Gold und Silber zu investieren[18] – eine Vorstellung, die in Krisenzeiten immer wieder in der politischen Rechten herumgeistert, nicht zuletzt in der AfD[19]. Zu guter Letzt spricht er von einer „Lücken-Presse“[20], der als Begriff in der politischen Rechten ebenfalls häufig benutzt wird und von Ulrich Teusch geprägt wurde. Mit diesem Begriff wird zwar eine Abgrenzung zur Hetze gegen die „Lügenpresse“ bemüht, ohne jedoch davon abzulassen, dass es einen gleichklingenden „Mainstream innerhalb des Mainstream“ gäbe, von dem ein qualitativer „Mainstream außerhalb des Mainstreams“ zu differenzieren wäre.[21] Zu diesem Qualitätsjournalismus außerhalb des Mainstreams zählt Hambach offenbar Kanäle wie KenFM, bewusst.tv, quer-denken.tv oder stein-zeit.tv, deren Betreiber Ken Jebsen, Jo Conrad, Robert Stein oder Michael Friedrich Vogt (seines Zeichens Burschenschafter und Rudolf-Heß-Sympathisant) auf diesen wahlweise antisemitische, NS-relativierende und homophobe Inhalte teilen, die Wirksamkeit von Impfungen oder die Existenz des Klimawandels leugnen oder Personen aus dem Umfeld von Reichsbürgern, AfD und „Junge Freiheit“ wie Florian Willet, Peter Haisenko oder Burkhard Voss interviewen.[22] Auch der Osiris-Verlag, bei dem Hambach sein bislang einziges Buch veröffentlicht hat, ist unter dem Aspekt kein unbeschriebenes Blatt: Veröffentlichten dort doch Gestalten wie die genannten Holey oder Icke.

Gemeinsam mit dem Osiris-Verlag trat Hambach 2017 auch auf dem „Ersten Planetarischen Bewusstseinskongress“ in Kißlegg im Allgäu auf. Der Osiris-Verlag hatte dort einen eigenen Stand. Wie heimliche Aufnahmen und ein Gedächtnisprotokoll belegen, wurde auf diesem Kongress auch offener Antisemitismus verbreitet: Die USA hätten die Gaskammern in den Vernichtungslagern erst nach Kriegsende errichtet und tote Deutsche hingetragen, um die Vernichtung von Jüdinnen*Juden zu inszenieren. Zudem wird in einem Beitrag auch offen ausgesprochen: „Wir werden von Juden regiert, ganz klar.“[23] Es ist exakt diese rechtsesoterische Szene des Kißlegger Kongresses, die nun auch nach München geladen wird.

Der Bezug zwischen diesem verschwörungsideologischen Weltbild und dem vermeintlichen Pazifismus dürfte durch den rechten Diskurs um den „Friedensvertrag“ vermittelt sein. Laut diesem hätte der deutsche Staat nach dem Zweiten Weltkrieg mit den Siegermächten keinen Friedensvertrag geschlossen. Tatsächlich fungiert aber der 2+4-Vertrag von 1990 als faktischer Friedensvertrag, in dem alle relevanten Punkte eines ohnehin existenten Friedensschlusses zwischen der Bundesrepublik und den Alliierten abgehandelt wurden. Rechtsradikale bestehen aber bis heute auf den Mythos, es gäbe keinen derartigen Vertrag. Damit verknüpft ist auch die Vorstellung, Deutschland sei nicht souverän und immer noch von den Siegermächten besetzt.[24] In einer Diskussionsrunde von bewusst.tv, an der auch Erich Hambach beteiligt war, wird genau dieser Verschwörungsmythos reproduziert – und zwar unter dem Titel „Deutschland will weltweiten Frieden – Friedensvertrag!“[25] Der Pazifismus der radikalen Rechten imaginiert folglich einen internationalen Kriegszustand, in dem sich Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg befindet, und fordert einen Friedensschluss, der diesen Zustand beseitigt. Folglich geht es diesen Pazifist*innen nicht um die Beendigung internationaler militärischer Konflikte, sondern um die Stilisierung eines deutschen Opfermythos mit deutlich revisionistischen Anklängen: Denn wer einen neuen „Friedensvertrag“ fordert, impliziert auch eine Neuverhandlung der Beschlüsse des 2+4-Vertrags, zu denen beispielsweise auch die Anerkennung der Oder-Neiße-Linie als deutsch-polnische Grenze gehört.

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde Hambach ein maßgeblicher Akteur in der bayerischen Querdenken-Szene. Er knüpfte direkte Kontakte zu Michael Ballweg[26], dem Initiator von Querdenken 711, und hob seinerseits zwei Initiativen aus der Taufe: Zum einen „Nikolaikirche ist überall“, um in Anlehnung an die Bürgerrechtsbewegung der DDR (für die die Leipziger Nikolaikirche von großer Bedeutung war) Protest gegen die Regierungsmaßnahmen zu organisieren und zu Versammlungen in Kirchen aufzurufen, wo ein „esoterisches Quantenfeld“ erzeugt werden sollte[7]; zum anderen „Menschen machen Mut“, ein Veranstaltungsformat, um während der Corona-Pandemie auch Stimmen abseits des „Mainstreams“ Gehör zu verschaffen – also verschwörungsideologischen und mutmaßlich antisemitischen. Gesponsert wird diese Initiative auch vom Querfrontmagazin „Rubikon News“, zu dem gleich weitere Informationen folgen.[27]


Daniele Ganser

Der wohl prominenteste Teilnehmer, der die Veranstaltung auch eröffnen wird, dürfte wohl Daniele Ganser sein. Dieser vertritt diverse Verschwörungstheorien – von der Besetzung Deutschlands durch die USA bis hin zu diversen Terroranschlägen der Vergangenheit. Besonders prominent sind seine Ergüsse zu 9/11, aber auch die Anschläge in Paris 2015 werden von ihm auf westliche Geheimdienste zurückgeführt, der islamistische und antisemitische Hintergrund dieser folglich geleugnet.[28] Besonders berüchtigt ist er für seine Ausführungen zu „Gladio“, NATO-Geheimarmeen, die seiner Ansicht nach für verschiedene False-Flag-Aktionen zur Zeit des Kalten Krieges verantwortlich zu machen wären. Dazu zählt er auch das Oktoberfestattentat in München 1980, dessen rechtsradikaler Hintergrund außerhalb der verschwörungsideologischen Blase unumstritten ist; Ganser vermutet aber auch hier die NATO als Drahtzieher.[29] Dazu passt auch das von Jürgen Elsässer (Chefredakteur der rechtsradikalen „Compact“) moderierte Interview, das Ganser mit dem Neonazi Karl-Heinz Hoffmann führte. Dieser war Gründer der 1980 verbotenen rechtsterroristischen Vereinigung Wehrsportgruppe Hoffmann, der zweitweise auch der spätere Oktoberfestattentäter Gundolf Köhler angehört hatte.[30] Doch unterhält Ganser nicht nur Verbindungen zur „Compact“ sondern auch zu anderen Medien wie KenFM, Russia Today oder dem Kopp-Verlag (für den auch der bereits genannte Armin Risi gelegentlich Artikel verfasst) – allesamt Kanäle, die antisemitische Propaganda verbreiten. Ebenso gab er 2014 dem rechtsradikalen Jugendmagazin „Blaue Narzisse“ ein Interview.[31] Zudem sitzt er im Beirat von „Rubikon News“, wo Artikel veröffentlicht werden, die nicht nur – passend zu Querdenken – die Existenz von AIDS und Ebola leugnen, sondern die differenzierte Rezeption von Adolf Hitlers „Mein Kampf“ empfehlen.[32]

Ganser dürfte eine solche Empfehlung teilen, zumindest hat er in Bezug auf Hitler einst behauptet: „Deutschland wird immer niedergedrückt mit dem Stichwort ‚Hitler – Nationalsozialismus‘. Das ist eine psychologische Kriegsführung, die sie schon seit vielen Jahren erleiden. Jeden Abend um 10:00 Uhr: Hitler Waffensystem so, die Schergen so, alles, immer, das läuft immer. Und das ist ein Trick, um sie runterzubügeln. Und dann sage ich, man müsste eigentlich diese Verbindung ‚Deutschland – Hitler‘, die müsste man kappen und man müsste machen ‚Deutschland – Goethe‘.“ Das Gerede von der „psychologischen Kriegsführung“ suggeriert eine Gegenmacht, die bewusst und gewollt die deutsche Bevölkerung mit der Nazikeule zu unterdrücken versucht. Wer genau diese Gegenmacht ist, wer genau „psychologische Kriegsführung betreibt“, bleibt ungenannt. Die NATO? Die Verfechter einer NWO? Jüdinnen*Juden? Opfer sind in seinem Weltbild in jedem Fall die Deutschen – und konsequenterweise fordert er eine Revision der Erinnerungspolitik und einen stärkeren Fokus auf die „positiven“ Aspekte der deutschen Geschichte wie Goethe anstelle von Hitler. Das sind Ansichten, die sich in der Form auch im Parteiprogramm der AfD oder in Reden Björn Höckes finden und in der Vergangenheit bereits aufgrund ihres revisionistischen Charakters, der auf das Gedenken an die Shoa abzielt, als antisemitisch bezeichnet worden sind.[33] Dass Ganser 2017 beim Mittelstandsforum der AfD zu einem Vortrag geladen war, überrascht daher keineswegs. Ebenso wenig seine Begründung für seine kurzfristige Absage: „Doch weil verschiedene Medien derzeit versuchen mich wegen meiner Forschung zu den NATO Kriegen und zu WTC7 zu diffamieren und auch die AfD in die rechte Ecke rücken, kann ich diesen Vortrag leider nicht halten…“[30] Die AfD ist seiner Ansicht nach folglich keine rechte Partei, sondern wird – von „verschiedenen Medien“, gemeint ist vermutlich die „Lücken-Presse“ – zu Unrecht in die „rechte Ecke“ gedrängt. Auch hier halluziniert Ganser folglich eine Nazikeule, die sich diesmal gegen eine nachweislich mit Nazis vernetzte Partei wie die AfD richtet.[34]

Peter Herrmann

Zudem ist Peter Herrmann angekündigt. Dieser war der in den 1990er Jahren gemeinsam mit Anke Herrmann Leiter des Andromeda Buchversands in Nürnberg, welcher dort einige Zeit auch über ein eigenes Geschäft verfügte. Der Versand verbreitete u.a. Bücher aus dem rechtsradikalen Grabert-Verlag, der u.a. aufgrund shoaleugnender Buchveröffentlichungen auch vom Verfassungsschutz Baden-Württemberg beobachtet wird, aus dem Arndt-Verlag, der auch Bücher des Shoaleugners David Irving verlegt, sowie der Autoren Alain de Benoist, Michael Kent und den bereits erwähnten Jan Udo Holey. Die Verbreitung Holeys führte sogar zu einer Verurteilung Anke Herrmanns wegen Volksverhetzung.[35] Anstelle einer Distanzierung von Holey und dem Andromeda Buchversand finden sich auf der aktuellen Homepage Peter Herrmanns folgende Worte: „Kurz darauf war ich gemeinsam mit Jan Holey als Verleger (E.T. Pulishing Unlimited) sowie Buchhändler tätig. Unser ganzheitlicher Buchladen ‚ANDROMEDA – Die Kreuzung der Zauberer‘ gleich unterhalb der Burg in Nürnberg brachte es innerhalb kürzester Zeit zu einigem Ansehen und wir machten uns mit kontroversen Themen nicht nur Freunde…“[36] – Die Beschreibung des Buchladens als „ganzheitlich“ und des Angebots als „kontrovers“ ist angesichts der offen antisemitischen und rechtsradikalen Titel als grob verharmlosend und relativierend zu bezeichnen. Offenbar ist Herrmann heute noch stolz auf seine Tätigkeiten und Vernetzungen in die rechtsradikale und antisemitische Szene. Eine Distanzierung sieht jedenfalls anders aus.


Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi

Zwei Personen, die im Zuge der Corona-Pandemie zu zweifelhafter Berühmtheit gelangt sind und ebenfalls auf der Konferenz auftreten werden, sind die Ärzte Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi. Ersterer, 1994 bis 2009 für die SPD im Bundestag, verharmloste konsequent Gefahren und Risiken von CoViD19 und dämonisierte die Impfstoffe als die menschliche Genetik verändernd und Unfruchtbarkeit fördernd.[37] Sucharit Bhakdi, im Ruhestand befindlicher Medizinprofessor an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, verharmloste ebenfalls die Pandemie und wurde dafür sogar zu KenFM eingeladen. Die Uni Mainz distanzierte sich folgerichtig von seinen Äußerungen und bezeichnete sie als „irreführend bis falsch“.[38] In der Querdenken-Bewegung entwickelten sich beide zu führenden Medizin-Experten und lieferten ihr die argumentative Grundlage für die notorische Relativierung oder Leugnung der Pandemie. Dass sie sich nun mit Rechtsradikalen wie Hambach oder Hermann treffen, die Verbindungen zu offenen Nazis unterhalten, hat geradezu Symbolcharakter für die geringen Berührungsängste zwischen dem bürgerlich-liberalen Spektrum von Querdenken mit der äußersten Rechten.


Die übrigen Teilnehmer

Die übrigen Beteiligten, die angekündigt werden, sollen noch kurz vorgestellt werden. Nah an Querdenken ist auch Reiner Füllmich, der in den Medien heftig gegen Christian Drosten austeilte und eine Sammelklage versprach, wofür er um Spenden in Höhe von jeweils 800 € bat (ohne dass er die Klage jemals durchgesetzt hätte)[39], wenn er sich nicht gerade von Donald Trumps ehemaligen Chefberater Steve Bannon interviewen lässt[40]. Zudem behauptete er, die Bundesregierung plante während der Pandemie etwas „Schlimmeres“ als die Shoa, und engagierte sich fleißig in der Querdenken-Partei Die Basis.[41] Der Philosoph Matthias Burchardt, der an der Universität zu Köln Akademischer Rat im Institut für Bildungsphilosophie ist[42], verfasste in der Vergangenheit ebenfalls mehrere Beiträge für Rubikon[43]. Franz Ruppert ist Professor für Psychologie an der Katholischen Stiftungshochschule München und entwickelte die „Identitätsorientierte Psychotraumatherapie“, die jedoch wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Während er in der Vergangenheit noch die Existenz von ADHS leugnete, tut er nun Gleiches mit Corona und führt die ganze Pandemie auf eine Verschwörung von Bill Gates und die WHO zurück, was er auch bei KenFM und Rubikon zum besten gibt.[44] Markus Gärner wiederum ist Redakteur des rechtsradikalen und verschwörungsideologischen Kopp-Verlags und Autor beim rassistischen Blog „PI-News“, wo er seinem Hass auf Flüchtlinge freien Lauf lässt.[45] Der Autor Gerald Hüther arbeitete früher im Fachbereich Medizin an der Uni Göttingen und veröffentlichte auch schon auf Rubikon.[45] Enrico Edinger unterhält einen Online-Shop für alternativmedizinische Produkte und wird als „Professor“ angekündigt – obwohl das Oberlandesgericht Koblenz ihm untersagte, akademische Titel zu führen, da das gegen das Hochschulgesetz verstoße.[46] Andre Krengel ist irgendein Gitarrist und Gunnar Kaiser irgendein Autor, die beide in der Vergangenheit auf Querdenken-Demos aufgetreten sind.


Fazit

Diese Friedenskonferenz macht da weiter, wo jene in Erding 2019 aufgehört hat: Sie verbreitet verschwörungsideologisches, rechtsradikales und mutmaßlich antisemitisches Gedankengut, wobei sie das Thema Corona und Querdenken integriert. Während mit Erich Hambach und Peter Herrmann zwei Personen die Veranstaltung organisieren bzw. mittragen, die man problemlos als Teil der extremen Rechten bezeichnen kann, sorgen Personen wie Daniele Ganser, Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi für ein bürgerliches und wissenschaftliches Image. Als Scharnier dieser Vernetzungen erweist sich hier wie auch an anderen Stellen erneut das Online-Magazin „Rubikon News“, das Hambach ein langes Interview gibt und Ganser als Beirat unterhält. Es zeigt sich einmal mehr, wie die Querdenken-Bewegung es geschafft hat, verschwörungsideologische und im Kern rechtsradikale Positionen in Teile der bürgerlichen Mitte zu tragen. Umso schlimmer, wenn es immer noch Linke geben sollte, die Ganser und Rubikon etwas abgewinnen können.

[1] https://www.friedensweg.org/de/friedenskonferenz, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[2] https://www.friedensweg.org/de/kontakt, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[3] https://lbga-muenchen.org/2019/09/09/zur-fuer-den-frieden-konferenz-am-21-12-in-erding/, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[4] https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/friedenskonferenz-in-erding-antisemitismusvorwurf-gegen-veranstalter-13359276.htmlhttps://www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/erding-treffpunkt-rechter-esoteriker-1.4721198, jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[5] https://www.erich-hambach.de/, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[6] https://kenfm.de/kenfm-am-telefon-erich-hambach-ueber-den-friedensweg-vom-09-28-05-2017-podcast/https://www.osirisbuch.de/epages/61075500.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61075500/Products/1259, jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021. Das Interview mit quer-denken.tv (https://www.erich-hambach.de/de/newsletter-archiv/newsletter/chaos-in-indien-michael-vogt-im-gespraech-mit-erich-hambach-bei-querdenken-tv-zum-thema-bargeldverbot-kontosklave-jetzt-online.htm, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021) war schon 2019 gesperrt und ist nur noch durch die Web-Adresse belegbar.
[7] https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/irrglaube-wie-esoteriker-falschinformationen-verbreiten,S2udiRS, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[8] https://de.wikipedia.org/wiki/David_Icke, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[9] https://de.wikipedia.org/wiki/Protokolle_der_Weisen_von_Zion, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[10] https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Udo_Holey#Rezeption_und_Bewertung_der_Ver%C3%B6ffentlichungen, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[11] https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Udo_Holey#Juristische_Auseinandersetzungen, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[12] https://www.erich-hambach.de/de/aktuelles/news/friedensweg-2017-erich-hambach-bei-stein-zeit2.htm, etwa ab Minute 2.00, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[13] https://www.erich-hambach.de/de/startseitehttps://www.osirisbuch.de/epages/61075500.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61075500/Products/1259http://bewusst.tv/bargeld-ade/, ab etwa Minute 6.00, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[14] https://de.wikipedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland#Profil, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[15] https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2014/08/19/verschwoerungstheorien-und-antisemitismus-im-namen-des-friedens_16882, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[16] http://bewusst.tv/bargeld-ade/, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[17] https://www.tagesspiegel.de/berlin/umstrittenes-festival-in-brandenburg-feiern-mit-verschwoerungstheoretikern/19736922.html, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[18] https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/edelmetall-investments-so-funktioniert-das-geschaeft-mit-der-crash-angst/23617714.html?ticket=ST-16164370-AoEeX34YZVooicwgtgFc-ap5http://bewusst.tv/bargeld-ade/, ab Minute 47.00, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[19] https://www.der-rechte-rand.de/archive/3854/afd-gold-finanzen/, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[20] http://bewusst.tv/friedensweg/https://www.erich-hambach.de/de/newsletter-archiv/newsletter/chaos-in-indien-michael-vogt-im-gespraech-mit-erich-hambach-bei-querdenken-tv-zum-thema-bargeldverbot-kontosklave-jetzt-online.htm, jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[21] https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Teusch#L%C3%BCckenpresse_(2016), zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[22] https://www.psiram.com/de/index.php/Robert_Steinhttps://www.psiram.com/de/index.php/Quer-Denken_TVhttps://www.psiram.com/de/index.php/Michael_Vogthttps://www.psiram.com/de/index.php/Jo_Conradhttps://www.psiram.com/de/index.php/Ken_Jebsen, , jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021, Matthias Pöhlmann, Esoterisches Pilgern? Zur Initiative „Friedensweg“ – „Die Welt braucht eine Umarmung“, in: Materialdienst der EZW 5/2017, 171-175.
[23] https://www.youtube.com/watch?v=k75BqMKAgyM, ab Minute 18.00, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[24] https://www.vice.com/de/article/gqndyy/deutschland-hat-also-keinen-friedensvertrag-brd-gmbh-reichsbuerger-110, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[25] https://www.erich-hambach.de/de/mediathek/mediathek/deutschland-beantragt-den-friedensvertrag.htm, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[26] https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/verschwoerungstheorien-geistige-abstandsregeln-dringend-zu-empfehlen-art-10553680, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[27] https://www.rubikon.news/artikel/menschen-machen-muthttps://menschen-machen-mut.de/#sponsoren, jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[28] https://www.psiram.com/de/index.php/Daniele_Ganser#Einordnung_als_Verschw.C3.B6rungsideologe, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[29] https://www.psiram.com/de/index.php/Daniele_Ganser#Daniele_Ganser_und_NATO-Geheimarmeen, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[30] https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrsportgruppe_Hoffmannhttps://de.wikipedia.org/wiki/Oktoberfestattentat, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[31] https://www.psiram.com/de/index.php/Daniele_Ganser, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[32] https://www.psiram.com/de/index.php/Rubikon_News, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[33] https://jungle.world/artikel/2019/23/adolf-bitte-melde-dich, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[34] Nur beispielhaft sei der aktuelle Skandal um den Brandenburger AfD-Chef Andreas Kalbitz genannt (https://www.tagesspiegel.de/berlin/nazi-kontakte-des-afd-politikers-andreas-kalbitz-und-sein-enger-draht-zu-hdj-und-horst-mahler/24934788.html), sowie das Beispiel des auch in München aktiven Petr Bystron: https://lbga-muenchen.org/2018/11/19/die-muenchner-afd-und-der-antisemitismus/, jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[35] https://www.psiram.com/de/index.php/Andromeda_Buchversandhttps://www.belltower.news/andromeda-versandbuchhandel-28658/, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[36] https://www.hyperspace-yourself.de/swer-ist/wer-ist-fortsetzung/, zuletzt aufgerufen am 05.09.2019. Die Seite ist mittlerweile gelöscht, daher hier ein Screenshot vom 05.09.2019: 
[37] https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Wodarg#Umstrittene_Aussagen_zur_COVID-19-Pandemie, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[38] https://de.wikipedia.org/wiki/Sucharit_Bhakdi#Standpunkte_zur_COVID-19-Pandemie_und_Kritik, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[39] https://plus.tagesspiegel.de/gesellschaft/fuellmich-g-123614.htmlhttps://www.fuldaerzeitung.de/panorama/corona-pcr-test-streit-reiner-fuellmich-virologe-christian-drosten-lothar-wieler-rki-goettingen-90096522.html, jeweils zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[40] https://twitter.com/jot_witte/status/1402683432614903816?fbclid=IwAR2kX6_zB7ajaFEKVym_a09G3Pi9Tr_IlvJ4c7xESszvI_9cc7RlIpPkWh4, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[41] https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/wie-viel-querdenken-steckt-in-die-basis-partei-fuer-energetiker-aidsleugner-und-holocaustverharmloser/27163810.html, zuletzt aufgerufen am 14.06.2021. 
[42] https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Burchardt, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[43] https://www.rubikon.news/autoren/matthias-burchardt, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[44] https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Ruppert, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[45] https://www.psiram.com/de/index.php/Markus_G%C3%A4rtner, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[46] https://de.wikipedia.org/wiki/Gerald_H%C3%BCtherhttps://www.rubikon.news/autoren/gerald-huther, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.
[47] https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/panorama/arzt-mit-onlineshop-und-falschen-titeln-taeuschung-im-netz/, zuletzt aufgerufen am 10.06.2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close